Weihnachtskonzert 20.12.2005

Am 20.Dezember fand das Weihnachtskonzert 2005 statt. Schätzungsweise 400 Zuhörer waren gekommen, um den verschiedenen Musikgruppen zuzuhören. Frau Holfeld hatte mit viel Einsatz über 20 Stücke mit den Schülern einstudiert. Vor der Pause musizierten und sangen überwiegend Schüler der Klassen 5 bis 7, verstärkt durch einige Schüler der oberen Klassen. In der Pause sorgten Frau Scheffe-Nalepa und Herr Hermes mit Schülern der SV und der Hauswirtschafts-AG für einen Imbiss und Getränke. Der Erlös soll für die Erweiterung der Musikanlage verwendet werden. Die Zeit nach der Pause gehörte den "Profis" der Schulband: Am Anfang ließen Melanie und Sina den "wind of change" durch die Halle wehen. Später warnten Band und Chor vor "another brick in the wall" und forderten lautstark "we don't need no education". Einige Eltern wurden so an ihre eigene Jugend erinnert. Mit "Xmas Time" klang das Programm dann versöhnlich aus. Als "Rausschmeisser" beeindruckte die PS-Band mit zwei Titeln: In Text und Musik (made by P.S.) brachten sie schonungslos ehrlich und schonungslos laut ihre Gefühle zum Ausdruck.
Im Musikunterricht der Klasse 5 können die Schüler nicht nur Flöten und Singen lernen, sondern auch noch Keyboard-Spielen. Daneben gibt es den Chor und für die oberen Klassen als Arbeitsgemeinschaft die Schulband, zur Zeit mit E-Gitarren, E-Bass, Schlagzeug, Keyboard, Solo- und Background-Sängerinnen.


Dezember 2004 - Konzert und Musical

Das Konzert am 17.Dezember war ein großer Erfolg. Der Platz vor der Bühne auf dem oberen Flur reichte nicht aus, um alle Besucher unterzubringen. Zuerst flötete und sang eine Gruppe aus jeder Klasse5 ein paar Weihnachtslieder. Danach das Highlight des Abends: Unter Leitung von Frau Holfeld spielten und sangen Mitglieder des Schulchores Szenen aus dem Musical Mary Poppins. Auch die Musik dazu kam nicht vom Band, sondern wurde life gespielt. Eine beeindruckende Vorführung! Danach heizte uns die S'cool-Band mit Rock and Blues noch einmal richtig ein.

Traurig aber wahr: Für unsere Bühne war es der letzte Auftritt. Vor etlichen Jahren wurde sie auf Initiative von Herrn Pollack (Deutschlehrer an der RAS bis Januar 2004) mit viel Eigenleistung gebaut und technisch aufgerüstet. Sie diente als Plattform für Theaterstücke, Musikdarbietungen und Podiumsdiskussionen. Im Februar 2005 wurde sie aus Sicherheitsgründen (Feuerschutz) abgerissen. Ersatz: Bei Bedarf kann nun in der Turnhalle eine Bühne aufgestellt werden.