Klassenfahrten



Mehrtägige Klassenfahrten finden planmäßig in den Klassen 7 und 10 statt. Beliebte Ziele für die unteren Klassen sind die Rothaarscouts in Stift Keppel, der Freizeitpark Schloss Dankern, Rhein und Lahn.
Die Klassen 10 segeln z.B. auf dem Ijsselmeer oder fahren nach Berlin. Engagierte Sprachkurse lernen London, Straßburg oder Paris kennen.
Weitere regelmäßige Unternehmungen sind Skikurse, Eislaufen, Inline Skating, Besuche in Museen, ...




Neuere Klassenfahrtsbilder befinden sich unter Menüpunkt "Aktuelles"



Berlin war das Ziel der Klassenfahrt 2011 von 10abc.

Bei der Stadtrundfahrt lernten wir etwas über die Geschichte Berlins und sahen das heutige Berlin. Bei Madame Tussaud trafen wir außer Frau Merkel noch viele andere Promis. Am zweiten Tag besichtigten wir die frühere "Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit" der DDR. Ehemalige Insassen führten uns durch das Gebäude und berichteten über ihr eigenes Schicksal und die grausamen Vorgänge, die sich bis 1989 in diesem Gefängnis abspielten. Nachmittags besuchten wir das Reichstagsgebäude, in dem das deutsche Parlament tagt. Politiker sahen wir aber dort nicht, denn es war keine Sitzungswoche. Abends erlebten wir am Potsdamer Platz die Eröffnung des "Festival of Lights". Im Museum "City of Berlin" am Ku'damm schauten wir uns am dritten Tag die Stadtentwicklung von der Gründung bis heute an. Den Abschluss bildete abends die Show der "Blue Man Group". Zwischen unseren Terminen blieb genügend Zeit für eigene Unternehmungen. Die Wege konnte man zu Fuß, mit S- und U-Bahn oder einem Fun-Bike zurücklegen.






" Ein Erlebnis mit hohem Selbsterfahrungswert und ein excellentes Teamevent",
bietet der Adventur-Park Repetal in seinem Survival-Spiel. Das durften die Schüler der 7b am
eigenen Leib erfahren. Beim Klettern, Abseilen, Flößen, Retten,... mussten sie mutig sein und
auf die Hilfe der anderen vertrauen. Einige schafften es sogar, Fische mit der Hand zu fangen.
Die wurden dann am selbst gebauten Lagerfeuer gegrillt und verspeist.
Die beiden anderen 7er Klassen trainierten die eigenen Stärken und das Miteinander bei den
Rothaarscouts in Stift Keppel.




In der Woche vom 27.9. bis 1.10.2010 waren einige Klassen unterwegs:
Klasse 10a erkundete London (Great Britain), 7b hielt sich in Schloß Dankern (Emslamd) auf. 7a verbrachte 3 Tage in der Jugendherberge St.Goar über dem Rhein:
Am ersten Tag haben wir unter sachkundiger Führung die Burg Rheinfels besichtigt. Am zweiten Tag fuhren wir mit der Fähre auf die andere Rheinseite in das mittelalterliche Städtchen Goarshausen. Von dort stiegen wir mit Führer Rene 125m steil bergauf, vorbei an der Katzburg zum Loreleyfelsen. Im Besucherzentrum konnten wir uns erholen, bevor neue Aufgaben zu erledigen waren. Am Loreleyfelsen erzählte Führer Rene die Geschichte der Loreley. Trotz heftigen Regens schafften wir den Abstieg zum Rhein unfallfrei. Abends machten wir Party in der Kellerdisco. Am nächsten Tag erlebten wir auf Burg Maus bei blauem Himmel eine eindrucksvolle Greifvogelvorführung über dem Rhein. Dabei durften die Schüler für einen Moment wahrheitsgemäß sagen:"Herr Lehrer, Sie haben einen Vogel!" Jetzt muss jeder Schüler noch zu einem bestimmten Thema ein Portfolie über die Fahrt erstellen.


  Die Jugendherberge links unter Burg Rheinfels

  Blick von der Burg über den Rhein

  Stockbrot an Ibrahims Feuer

  Mit der Fähre auf die andere Rheinseite

  125 Höhenmeter Aufstieg zur Loreley

  Pause im Besucherzentrum

  Trübe Aussichten für Loreley
  Im Discokeller wollten die Jungen lieber pokern





London trip 2010 (by I. B., 10a)

Like everybody knows London is one of the most famous and most well-known cities in the world. Every year millions of tourists from all over the world travel there to visit the famous sights. And that was something that we did. Our class went to London and we had a lot of fun. We were over there for five days from 26th September to 2nd October. We saw very much like the Buckingham Palace, where we also saw the Changing of the Guards ceremony, the London Eye, where you have a great view of London, the London Dungeon, the Houses of Parliament, the Tower of London, Tower Bridge and Piccadilly Circus. On the last day we wanted to go to Harrods. It is the largest department store in the world and the goods are very expensive. The people there were very unfriendly. They chose the people who could come in. What was also fantastic was the musical that we saw "The Lion King". The people had wonderful voices. The weather wasn´t so bad. Most of the time it was dry. I can say London is a place where you can see a lot and where you should go. You´ll never be bored because London is a smash! It was a nice, exciting and interesting trip.   And don´t forget:   "The man who is tired of London is tired of life."







April 2009: Gemeinsam unterwegs nach Straßburg!

Schülerinnen und Schüler der Realschulen "Am Schießberg" in Siegen und "Schloss Wittgenstein"in Bad Laasphe waren im April 2009 erneut gemeinsam unterwegs nach Europa. Ziel der Reise beider Schulen war neben der Erkundung der historischen Grundlage für die wechselvolle Geschichte das Kennenlernen der politischen Bedeutung des europäischen Parlamentssitzes. Höhepunkt des Besuches war sicherlich die Diskussion mit einem Europaabgeordneten, der den Schülern persönliche Einblicke in die Arbeitsweise des Parlaments und der Abgeordneten zu vermitteln wusste. Die Französischkurse beider Schulen verbrachten insgesamt drei erlebnisreiche Tage in der europäischen Hauptstadt, die neben ihrer politischen Bedeutung auch eine facettenreiche Kultur aufzuweisen hat.

  Fs-Kurs im Europaparlament

  Im Konzentrationslager "Le Struthof"
  Unsere Schüler bei der Umfrage in Straßburg

  Nach der Diskussion mit dem Europaabgeordneten




2.- 3.Februar 2009: Skikurs der Klassen7 in Fahlenscheid





15.-19.September08: 10abc in Berlin
10abc vor dem Reichstagsgebäude RAS-Touristen vor dem Mauer-Museum
Story of Berlin Treffpunkt: Uhr am Potsdamer Platz
10a 10b
10c Lebensrettende "Rosinenbomber" im Technikmuseum
Treffen mit MdB Brase im Paul-Löbe-Haus Saal des Bundestages, nach der Sitzung
Reichstags-Kuppel am 16.9.08 um 21 Uhr Brandenburger Tor
KZ Sachsenhausen: 200.000 Häftlinge, 30.000 Tote Mahnmal gegen Völkermord
D-Light-Disco: Gedränge und was auf die Ohren 0 Uhr Alexanderplatz: Umsteigen in die U2



2.-4.Juni2008: Kl.6 im Tagungshaus und Hochseilgarten Keppel:
Stärkung des Selbstbewusstseins und soziales Lernen


Die zukünftigen 10er Klassen werden im September 2008 nach Berlin fahren.
Im Mai verbrachten die 8er Klassen eine Woche in Schloss Dankern.
  Straßburgfahrt 2008 (Bericht von Lisa)

Wir, einige Schüler und Schülerinnen der neunten und zehnten Klasse der Fs-Kurse der Realschule Am Schießberg, fuhren gemeinsam mit der Realschule Schloss Wittgenstein aus Bad Laasphe vom 14.-16. April 2008 nach Straßburg. Los ging es um 8.30 Uhr vom Weidenauer Busbahnhof. Nach 5 ½ Stunden Busfahrt kamen wir dann endlich um 14.00 Uhr in der Jugendherberge in Straßburg an. In den folgenden Tagen hatten wir ein bunt zusammen gestelltes Programm, aber auch Freizeit. Die Fahrt lief unter dem Thema "Deutsch- Französische Beziehungen", also machten wir eine Umfrage in der Altstadt, besichtigten die Kathedrale und die Befestigungsanlage Schoenenburg, besuchten das einzige Konzentrationslager ,,Le struthof" in Frankreich und sahen uns das Europaparlament an. Das Wetter machte uns zum Glück keinen Strich durch die Rechnung, sodass wir noch eine Bootsfahrt auf der Ill machen konnten und uns noch einmal die wunderschöne Altstadt ansahen. Wir verbrachten alle zusammen drei schöne und eindrucksvolle Tage im schönen Straßburg.


Schüler der Realschule Am Schießberg und
der RS Schloss Wittgenstein im KZ "Le Struthof"
und am Europaparlament in Straßburg

7b und 7c fuhren für 3 Tage in die Jugendherberge Bad Ems.
Gutes Wetter und gute Laune gab's. Angeblich ist niemand in die Lahn gefallen.
.

Klassenfahrten 2006


Vom 11. bis zum 15.September 2006 kreuzten die Klassen 10abc mit 6 Segelschiffen auf dem Ijsselmeer und in der Nordsee vor der
holländischen Küste. Die Klassen 8abc verbrachten diese Zeit im Ferienpark Schloss Dankern in der Nähe von Haren an der Ems.
Wir wohnten in den Waldhäusern auf der "linken" Seite des Sees.

Selbstverpflegung
Jeweils 6 Schüler oder Schülerinnen wohnten in einem Haus. Sie mussten selbständig den Haushalt führen. Es gab viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung.
.
.
Abgehoben.
.
.
5 mutige Mädchen der RAS,
aber kein Junge traute sich auf das Hochseil !!
.
Wasser war nicht nur zum Waschen da.
Altes Schiff auf dem Kanal in Haren.
.
.
Über 300m lang und über 60m hoch:
Neues Kreuzfahrtschiff in der Meyerwerft in Papenburg, fast fertig.

  Die Klassenfahrt der 10c 2005Straßburgfahrt 2008


hat den Schülern nicht nur Spaß, sondern auch eine Menge Arbeit gemacht. Zu selbst-gewählten Themen aus den Bereichen Erdkunde, Geschichte oder Mathematik "durften" die Schüler vor, während und nach ihrer Reise recherchieren. Die Ergebnisse wurden dann später im Unterrricht präsentiert, z.B. als Referat, Videofilm oder PowerPointPräsentation.
Eine Gruppe stellte ihren Mitschülern zum Beispiel mathematische Aufgaben: Der Sankt-Gotthard-Pass ist die wichtigste nordsüdliche Straßenverbindung in der Südschweiz am Berg Sankt Gotthard in den Zentralalpen. Sie verbindet die Schweiz mit Italien. Durch das Gotthardmassiv verlaufen ein Eisenbahn- und ein Straßentunnel. Der Sankt-Gotthard-Straßentunnel ist 16,9 Kilometer lang, er ist 15m breit und 5m hoch. Stündlich können mehr als 1500 Fahrzeuge durch den Tunnel fahren. Seine größte Höhe über dem Meeresspiegel beträgt 1 175 Meter. Ebenfalls verläuft durch den Sankt Gotthard eine 14,9 Kilometer lange Eisenbahnstrecke.


a.) Berechne die Grundfläche,
die Mantelfläche und das Volumen
des Straßentunnels, indem du dir den Tunnel wie einen Zylinder vorstellst und durch zwei teilst.
b.) Wie lang ist der
Straßentunnel
im Vergleich zum
Eisenbahntunnel?
(Angaben in %)
Sunnyboys in Venedig
. . Mathe-Team mit Teacher
Bilder aus der PowerPointPräsentation von Felix